savannahkatze.org

Die Savannah Katze

Was ist eine Savannah Katze?

Die Savannah Katze ist eine sehr junge und neue Hauskatzenrasse. Die Rasse entstand ca. im Jahr 1980 als eine Siamkatze mit einem Serval verpaart wurde. Die Katze misst ca. 45 cm Schulterhöhe und wiegt zwischen 8 und 10 Kg.

Die Siamkatze gehört neben der Maine Coon-Katze auch heute noch zu den echten RassekatzenDie Savannah Katze ist eine sehr elegante und schlanke Katze mit langen Beinen, einem verhältnismäßig kleinen Kopf und sehr großen Ohren. Ihr Fell hat wie bei dem Serval üblich eine Tupfenzeichnung.

Die Savannah Katzen gelten als freundlich, gesellig und sehr verspielt. Sie vertragen sich sogar mit anderen, im Haushalt lebenden Tieren.

Anders als bei den meisten Hauskatzen ist diese Rasse nicht wasserscheu. Eine Savannah Katze ist nach ca 3 Jahren vollständig ausgewachsen und kann aus dem Stand etwa 2 Meter hoch springen. Durch ihre Abstammung neigen die Katzen nicht zur Fettleibigkeit, anders als Wildkatzen, die größer und dicker sind, als normale Hauskatzen.

Die Tiere brauchen unbedingt geistige und körperliche Beschäftigung, bekommen sie diese nicht, kann es passieren, dass sie sich langweilen und beginnen ihren Besitzer zu “terrorisieren“.

Die Savannah Katzen gelten als freundlich, gesellig und sehr verspielt

Die Savannah Katzen gelten als freundlich, gesellig und sehr verspielt

Savannah Katzen sind vom Verhalten her einem Hund sehr ähnlich. Sie sind meistens auf eine Person bezogen und schließen diese auch dementsprechend schnell in ihr Herz. Sie lieben menschlichen Kontakt und brauchen die Liebe ihres Herrchens. Doch diese Katzenrasse kann auch sehr dickköpfig sein. Sie versuchen mit ihrem Charme, das von ihrem Besitzer zu bekommen, was sie wollen.

Die Savannah Katzen sind intelligente Tiere und lernen äußerst schnell. Das macht sie gut erziehbar. Man kann ihnen verschiedene Tricks beibringen. Dazu eignet sich das Clicker Training besonders gut. Da diese Tiere viel Bewegung und Beschäftigung brauchen sind sie absolut nichts für Berufstätige, die den ganzen Tag nicht zu Hause und am Wochenende gern unterwegs sind.

Savannah Katzen sollten, wenn möglich ihren Freilauf bekommen. Da die Tiere jedoch sehr teuer sind, ist es zu empfehlen, dass man sie nicht oder nur kurz unbeaufsichtigt lässt. Man kann ihnen beibringen, bei verschiedenen Geräuschen wieder zurück zum Herrchen zu kommen. Kater neigen durchaus zum umherstreifen, was sich zu einem Problem entwickeln kann.

Abschließend kann man sagen, dass man mit einer Savannah Katze, wenn sie gut erzogen ist und viel Bewegung und Beschäftigung bekommt, sehr viel Freude haben wird.